Das Weihnachtsgeschenk 2014: WordPress 4.1 ist da!

Wir dürfen uns freuen, denn am heutigen 18.12.2014 wurde WordPress 4.1 offiziell freigegeben.

Das Update verlief – wie fast immer – völlig stressfrei, die üblichen Probleme zeigen ebenfalls keine Auffälligkeiten. Daran könnten auch die Plugin-Updates, die zusammen mit WordPress 4.1 zur Verfügung standen, ihren Anteil daran haben.

Osterei: WordPress 3.9 ist da!

Da bin ich doch in den letzten Tagen damit beschäftigt gewesen die Sicherheitsupdates für WordPress 3.8 einzuspielen … und dann wird man noch vor Gründonnerstag mit der Freigabe von WordPress 3.9 überrascht.

Das Update verlief bei mir ohne Probleme, obwohl ich das ein oder andere Plugin im Einsatz habe. So wie man es eigentlich von WP gewöhnt ist! 😉

In den nächsten Tagen wird sich sicherlich die Zeit ergeben, um die neuen Features auszutesten.

Twitter und WordPress-Blog (sinnvoller) verzahnen

Schon seit langer Zeit versuche ich, meinen Twitter Account und meinen WordPress Blog (hier) besser zu verzahnen. Dazu werden alle meine eigenen Twitter Nachrichten regelmäßig bei Twitter abgeholt und in diesen Blog hier als einzelne Status Meldung eingestellt.

(Zusätzlich werden meine eigenen Twitter Nachrichten bei Facebook gepostet, aber das ist eine andere Geschichte!)

Bisher habe ich hierzu ausschließlich das WordPress Plugin ‚Twitter Tools‘ genutzt; seit dem dieses aber nur noch mit dem mächtigen(?) ‚Social‘ Plugin als Kompagnon zu haben ist, bin ich mir nicht sicher, ob meine Wahl noch zeitgemäß ist. Zudem nerven mich immer wieder die Probleme, die eines der beiden Plugins – wenn auch nur kurzfristig – bereiten können bzw. die beide im Zusammenspiel hervorrufen können.

Als Alternativ hat sich für mich das Plugin ‚HL Twitter‘ erwiesen: es kann sowohl Inhalte in einem Widget-Fenster zur Verfügung stehen, also auch – über entsprechende Shortcodes – für gewöhnliche Blog-Einträge genutzt werden.

Wunsch für 2014

Was ich mir aber wünschen wir ist ein (reines) Twitter Plugin für WordPress, dass folgendes Verhalten an den Tag legt:

  1. In regelmäßigen Abständen werden die (eigenen) Twitter-Meldungen geholt und als einzelne Blog Einträge in den Blog gestellt.
  2. Kurz nach Beginn eines neuen Tages werden die Twitter-Meldungen des Vortages zu einem großen Blog Beitrag zusammengefasst.
  3. Die einzelnen Blog Beiträge des Vortages werden in den Papierkorb verschoben oder gelöscht.

Ein solches Plgin existiert meiner Meinung nach (noch) nicht und läßt sich auch nicht durch geschickte Kombination mehrerer Plugin „zusammenbasteln“ … oder übersehe ich da was?

Mein letzter echter Blogartikel

… ist schon eine ziemlich lange Zeit her; um genau zu sein: ich habe ihn Anfang Mai dieses Jahres geschrieben als Resümee zur re-publica 2013!

In der Zwischenzeit habe ich meist nur das Microblogging genutzt: Twitter forever!

Doch auch neue Blog-Systeme wurde von mir getestet und für gut befunden:

  1. Bloggen mit der Dropbox
  2. Postagon
  3. Ghost

WordPress 3.3 ist da …

Ich dachte, es würde noch einige Tage dauern, bis das Final kommt, aber nun ist es — mehr als rechtzeitig vor Weihnachten — da: WordPress 3.3.
Das Update war kinderleicht und auch ruck zuck erledigt! 
 
Nu heißt es bis Weihnachten: dem Ganzen noch den letzten Schlief in freier Wildbahn geben.

Blogsy 3.1 Phoenix ist da!

Nachdem ich mich ja mit Blogsy ein wenig schwer getan hatte, ist nun — auch mit meiner Hilfe — das Update auf Version 3.1 da. Und was soll ich sagen: zum ersten Mal scheint es flüssig zu laufen!
 
Bei so viel Freude werde ich das in den nächsten Tagen intensiver beobachten und hoffen, dass von nun an auch ich gut Freund damit werde. 😉