Neuer Tintenstrahldrucker: Canon iP4000

Porträtfoto: Niko (lachend)

Habe am späten Nachmittag einen neuen Tintenstrahl-Drucker beim EDV-Handler meines Vertrauens gekauft: Canon PIXMA iP4000.

Produktfoto: Canon PIXMA iP4000

Wirklich ein richtig nettes Teil mit all‘ den Eigenschaften, die man sich normalerweise wünscht:

  • „Optisch wertvoll“ – soweit es mich betrifft,
  • jede Farbe ist separat tauschbar, wobei nur der Tintentank und nicht der ganzen Druckkopf getauscht wird,
  • sowohl die Tintentanks von Canon als auch die von alternativen Anbieter sind sehr günstig,
  • „von Haus aus“ kann der Drucker beidseitig drucken und mittels eines zusätzlichen Schlittens sogar entsprechende CDs und DVDs bedrucken,
  • und das Ganze für sage und schreibe 125,40 €!

Die Einrichtung eines solchen Druckes wird aber immer schwieriger: Auspacken, feine Stoßdämmmatten entfernen, alle (Schutz-)Folien abziehen, Druckkopf einrichten, Farbpatronen einstecken, Druckertreiber inkl. jede Menge Schnick-Schnack-Software installieren usw. Irgendwie hatte ich das unkomplizierter in Erinnerung?!

Langwieriges CSS-Problem wurde gelöst

Porträtfoto: Niko (lachend)

Auf einer meiner Lieblingsinternetseiten – Einfach-für-Alle – wurde am heutigen Tag auf einen hochinteressanten Artikel zum Thema „CSS: Eltern sollen mit den Kindern wachsen“ hingewiesen.

Details:
Hierbei geht es um das Problem, das ein „innenliegendes“ DIV-Element in der Höhe zunimmt, ohne daß das „äußere“ DIV dieses Mehr an Höhe nachvollzieht und selbst „mitwächst“. Eine einfache Lösung dieses Problems scheint ein overflow: auto; in der Defintion des „äußeren“ DIVs zu sein. Schon funktioniert es!