re-publica 2013 / 1. Tag

Dieser Beitrag ist Teil 1 von 4 in der Serie re-publica_2013

Morgen früh geht’s um 07:28 Uhr mit dem ICE 541 nach Berlin zur re-publica 2013.

Meine vorläufige Session-Planung für den 1. Tag:

  1. 10:15 — 11:00 Uhr
    Eröffnung (Videoaufzeichnung auf YouTube)
  2. 12:00 Uhr — 12:30 Uhr
    Innovationsbeschleuniger gesucht! – Wie wär‘s mit Barrierefreiheit? (Videoaufzeichnung auf YouTube)
  3. 12:30 Uhr — 13:15 Uhr
    Mehrwert oder Barriere – Wie lassen sich mobile Endgeräte für alle zugänglich machen und wo entsteht Innovation? (Videoaufzeichnung auf YouTube)
  4. 13:30 Uhr — 14:00 Uhr
    Die Geschichte des Computers (Videoaufzeichnung auf YouTube)
  5. 14:45 Uhr — 15:45 Uhr
    YouTube – zwischen Wildwest und Goldgrube (Videoaufzeichnung auf YouTube)
  6. 16:00 Uhr — 17:00 Uhr
    Stimmt das? Check mit dem ZDF die Fakten im Wahlkampf (Videoaufzeichnung auf YouTube)
  7. 17:15 Uhr — 18:15 Uhr
    Das Buch muss überwunden werden – Digitales Utopia oder eher El Dorado? (Videoaufzeichnung auf YouTube)

Die Teilnahme an der Session ‚Überraschungsvortrag II‘ (Videoaufzeichnung auf YouTube) durch Sascha Lobo ab 19:45 Uhr halte ich für obligatorisch!

re-publica 2013 / 2. Tag

Dieser Beitrag ist Teil 2 von 4 in der Serie re-publica_2013

Und hier die vorläufige Session-Planung für den 2. Tag:

  1. 10:00 — 10:30 Uhr
    Der Montag liebt dich (Videoaufzeichnung bei YouTube)
  2. 10:30 — 11:00 Uhr
    Zeit — Geld — Familie (Videoaufzeichnung bei YouTube)
  3. 11:15 — 12:15 Uhr
    Unser Blog soll schöner werden (Videoaufzeichnung bei YouTube)
  4. 12:30 — 13:30 Uhr
    decoding a book – Was ist Buch? (Bisher kein Video verfügbar!)
  5. 13:45 — 14:45 Uhr
    Why Hackers Should Be Fed
  6. 15:00 — 16:00 Uhr
    Vernetzte Mobilität – Erobert das Digitale die analogen Welten? (Bisher kein Video verfügbar!)
  7. 17:30 — 18:30 Uhr
    Wie Fernsehen und Online zusammenwachsen (…)
    Für mich leider ausgefallen, weil der Raum hoffnungslos überfüllt war! (Bisher kein Video verfügbar!)
  8. 18:45 — 19:45 Uhr
    It’s meta, baby: Bücher, Metadaten und Discoverability (Bisher kein Video verfügbar!)
  9. 20:00 — 21:00 Uhr
    Ohne Jauch geht’s auch. Thema: Von Human Resources zu Human Relations – wie sieht die Arbeit der Zukunft aus? (Videoaufzeichnung bei YouTube)

re-publica 2013 / 3. Tag

Dieser Beitrag ist Teil 3 von 4 in der Serie re-publica_2013

Und für den dritten und letzten Tag habe ich mir bisher die folgenden Sessions ausgesucht:

  1. 10:00 — 11:00 Uhr
    1 Million Petitionen – Protestieren wir richtig im Netz?
  2. 11:15 — 11:45 Uhr
    Lernen Lernen lernen im persönlichen Lernnetzwerk. Wie im digitalen Zeitalter eigensinnig und gemeinsam gelernt wird. (Bisher kein Video verfügbar!)
  3. 11:45 — 12:15 Uhr
    Netzkultur vs Urheberrecht (Videoaufzeichnung auf YouTube)
  4. 12:30 — 13:00 Uhr
    How to Digital Native: Medienkompetenz auf dem Lehrplan
    “The first thing we do, let’s kill all the lawyers“ – Die Anwälte, das Internet & die Abmahnungen (Videoaufzeichnung bei YouTube)
  5. 13:00 — 13:30 Uhr
    Der Urheberrechts-Yeti (Videoaufzeichnung bei YouTube)
  6. 13:45 — 14:45 Uhr
    Wie das Internet literarisches Schreiben verändert (Videoaufzeichnung bei YouTube)
  7. 15:00 — 15:30
    “Hast Du das schon getwittert?“ – Über Nutzen und Risiken von #openjournalism (Videoaufzeichnung bei YouTube)
  8. 16:45 — 17:15 Uhr
    Richtig essen, richtig schlafen, und lasst die Mate weg: Besser Leben für Geeks (Videoaufzeichnung bei YouTube)
  9. ab 18 Uhr
    Verabschiedung (Videoaufzeichnung auf YouTube)
  10. Video: Wir machen uns zum Horst!

3 Tage re:publica 2013 — Ein Klassentreffen mit Wehmut

Dieser Beitrag ist Teil 4 von 4 in der Serie re-publica_2013

Im letzten Jahr hat er uns nicht mehr beschimpft sondern gelobt; in diesem Jahr war er nicht mehr so gut drauf wie sonst: Sascha Lobo, der „große alte Mann“ des Internet-Kabaretts wirkte ein klein wenig ausgelaugt, so wie die meisten Netzaktivisten, die sich vom 6. bis 8. Mai zur re:publica 2013 in der Station Berlin trafen.

Nach dem tollen Sieg über ACTA im vergangenen Jahr, musste die Internet-Gemeinde feststellen, dass es in diesem Jahr nicht mehr hieß „… bis zur Unendlichkeit und noch viel weiter!“

Auf dem Boden der Realitäten sind die meisten angekommen: Aktionen im Netz ersetzen keine Aktionen vor Ort, Online-Petitionen helfen auch bei Tausenden von Unterzeichnern nichts, wenn die Politik davon max. Notiz nimmt, aber ansonsten handelt wie zuvor.

Wir müssen alle gemeinsam unsere Daten in unseren Besitz nehmen, müssen die Netzneutralität verteidigen und endlich den Arsch vom Stuhl bekommen und den Körper auf die Straße!

Und — so Lobo — zur Not muss man sich auch mit dem „Teufel“ verbünden: Wie können wir die Bundesregierung, wie können wir Frau Dr. Merkel davon überzeugen, dass das Internet für alle da ist?!

Ach ja, und ein neues Logo hat die HobbyLobby auch: (#) !