Was ist ein TumbleLog?

Beim Stöbern im E-f-A-Blog fand ich einen Verweis auf den Live-Blog der Veranstaltung re:publica ’07.

Für alle, denen “re:publica” nichts sagen sollte:
Im Lateinischen steht “res publica” für “öffentliche / allgemeine Sache” oder auch für “der Staat”. In Anlehnung daran ist “re:publica” die (jährliche?) deutsch-sprachige Blogger-Konferenz. Denn auch die Blogger machen ihre Gedanken öffentlich und beteiligen sich dadurch am Gemeinwesen.

Doch ich schweife ein wenig ab!

Besagtes Live-Blog der re:publica ’07 wird als sog. TumbleLog betrieben. Was das genau ist findet man in den TumbleLog-FAQs.

Kurz zusammengefaßt: TumbleLogs sind WebLogs mit einer minimalen Anzahl von unterschiedlichen Beitragsarten (gegenwärtig: Textbeitrag, Bild, Zitat, Link, Konversation, Video). Die Anzahl der Themes ist ebenfalls begrenzt: Gegenwärtig stehen nur 5 davon zur Verfügung sowie ein vollständig benutzerdefinierte Einstellung.

Ich finde das Ganze absolut Klasse, denn es hat einige Vorteile:

  • Die einfache Bedienung hilft bei den ersten Schritten, so daß das Ganze auch für Anfänger gut geeignet ist.
  • Durch die wenigen einfachen Informationseinheiten, die vorgesehen sind, wird man dazu verleitet, nur kurze Informationsblöcke zu bilden.
  • Am Ende wird man wohl pro Tag viele kleine Einträge tätigen, das Ganze ähnlich am meisten einem Notizbuch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

zwanzig + dreizehn =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.