Was ist ein TumbleLog?

Beim Stöbern im E-f-A-Blog fand ich einen Verweis auf den Live-Blog der Veranstaltung re:publica ’07.

Für alle, denen “re:publica” nichts sagen sollte:
Im Lateinischen steht “res publica” für “öffentliche / allgemeine Sache” oder auch für “der Staat”. In Anlehnung daran ist “re:publica” die (jährliche?) deutsch-sprachige Blogger-Konferenz. Denn auch die Blogger machen ihre Gedanken öffentlich und beteiligen sich dadurch am Gemeinwesen.

Doch ich schweife ein wenig ab!

Besagtes Live-Blog der re:publica ’07 wird als sog. TumbleLog betrieben. Was das genau ist findet man in den TumbleLog-FAQs.

Kurz zusammengefaßt: TumbleLogs sind WebLogs mit einer minimalen Anzahl von unterschiedlichen Beitragsarten (gegenwärtig: Textbeitrag, Bild, Zitat, Link, Konversation, Video). Die Anzahl der Themes ist ebenfalls begrenzt: Gegenwärtig stehen nur 5 davon zur Verfügung sowie ein vollständig benutzerdefinierte Einstellung.

Ich finde das Ganze absolut Klasse, denn es hat einige Vorteile:

  • Die einfache Bedienung hilft bei den ersten Schritten, so daß das Ganze auch für Anfänger gut geeignet ist.
  • Durch die wenigen einfachen Informationseinheiten, die vorgesehen sind, wird man dazu verleitet, nur kurze Informationsblöcke zu bilden.
  • Am Ende wird man wohl pro Tag viele kleine Einträge tätigen, das Ganze ähnlich am meisten einem Notizbuch.
Baujahr 1970. Schütze. Kind der 80er und 90er. Isst gern und viel. Kann immer und überall Fernsehen/Videos konsumieren. Kann stundenlang die Natur im Stillen beobachten – kommt viel zu selten dazu. Mal sehr laut, manchmal sehr leise. "Wer sich nicht wehrt, hat schon verloren" · "Wehret den Anfängen!" · "Für den Sieg des Bösen genügt es, wenn die Menschen guten Willens nichts tun." Gegen Faschismus, Rassismus, Ungerechtigkeit und Dummheit. Lebenwesen, das gern und viel selbst denkt!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei × 5 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.