Safari für Windows

Seit einiger Zeit gibt es bekanntlich den für MacOS X entwickelten Webbrowser Safari endlich(?!) für Windows (ab XP). Die 1. Beta (Beta 3.0.0) war noch ziemlich buggy, zumindest wenn man nicht ein englisch-sprachiges Windows benutzte. Doch weniger Tage später kam dann die 2. Beta (Beta 3.0.2), die bereits praktisch einsetzbar war.

Wer die Entwicklung dieser Webbrowser hautnah verfolgen möchte, kann das seit ca. Anfang des Monats tun: Auf der Seite der Webkit Nightly Builds kann man sich die jeweils aktuelle Entwicklerversion der Renderingengine herunterladen.

Safari besteht nämlich nicht aus einem monolithischen Programmblock (wie etwa der Internet Explorer) sondern besteht zum einen aus der Programmoberfläche selbst und zum anderen aus demjenigen Programmteil, welcher die Darstellung der einzelnen Elemente realisiert – dieser Programmteil wird Webkit genannt.

Doch mit dem Download allein ist es leider nicht immer getan. Ich habe zum Beispiel Safari nicht auf der [C:]-Partition sondern auf der [D:]-Partition installiert. In der zu startenden Batch-Datei findet sich aber folgender Eintrag:

"%programfiles%\Safari\Safari.exe" /frameworkPath:"%CD%"

%programfiles% wird dabei durch das Standardverzeichnis für Programme ersetzt, normalerweise also durch C:\Programme. In meinem Fall muß dieser Teil durch d:\Programme ersetzt werden, insgesamt sieht die Zeile bei mir so aus:

"D:\Programme\Safari\Safari.exe" /frameworkPath:"%CD%"

Werden die einzelnen Webkit-Versionen – wie vorgesehen – in separaten Unterverzeichnissen gespeichert (vorgegeben ist das Schema Webkit-rxxxxx), dann kann man mehrere Version der Renderingengine parallel installiert und verwenden. Allerdings scheint man nicht unterschiedliche Versionen gleichzeitig verwenden zu können! 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

5 × 1 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.