Jetzt ist es nur noch drückend schwül …

Gestern habe ich ja meine leidvollen Erfahrungen mit der Temperatur, einer Reise und einer nicht funktionierenden Klimaanlage präsentiert. Heute ist es einfach nur “schwül-warm” hier in Hannover!

Die wenigen Regengüssetropfen, welche sich ab und zu lokal einstellen, verschlimmern die Sache leider nur noch mehr anstatt ein wenig “Abkühlung” zu schaffen, und damit eine Linderung des Schweißflusses!

Kann man bei solchen Wetterbedingungen eigentlich noch von einem “normalen” Arbeitsalltag sprechen? Ich denke: Nein!

Allein die Zeit, welche überproportional für Dinge wie

  • Getränke zu sich nehmen,
  • Luftzufächeln,
  • Schweiß von der Stirn wischen,
  • Gesicht in den Ventilator halten usw.

drauf geht, und dennoch zur Arbeitszeit zählt, ist letztlich für den Arbeitseinsatz verloren.

An solchen Tagen sollte man das tun, was die Australier sehr oft tun:
Die Arbeit Arbeit sein lassen, kühle Getränke zu sich nehmen und um Regen beten!

Baujahr 1970. Schütze. Kind der 80er und 90er. Isst gern und viel. Kann immer und überall Fernsehen/Videos konsumieren. Kann stundenlang die Natur im Stillen beobachten – kommt viel zu selten dazu. Mal sehr laut, manchmal sehr leise. "Wer sich nicht wehrt, hat schon verloren" · "Wehret den Anfängen!" · "Für den Sieg des Bösen genügt es, wenn die Menschen guten Willens nichts tun." Gegen Faschismus, Rassismus, Ungerechtigkeit und Dummheit. Lebenwesen, das gern und viel selbst denkt!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünfzehn + achtzehn =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.