Kategorie: Wetter

Und nun: das Wetter

Hier in Hannover (Niedersachsen) war heute ein etwas ungewöhnlicher Tag: es war schwül-warm, obwohl die Sonne sich nur selten blicken ließ!

Und wenn man den Vorhersagen von kachelmannwetter.com vertraut, sieht es für die kommenden Tage nicht wesentlich anders aus:

14-Tage-Trend (11.05. bis 24.05): Vorhersage für Hannover 
Voraussichtliche Tageshöchsttemperaturen: 
24°C, 19°C, 19°C, 22°C, 25°C, 20°C, 24°C, 26°C, 28°C, … 
Voraussichtliche Tagestiefsttemperaturen: 
16°C, 12°C, 9°C, 10°C, 8°C, 11°C, 11°C, 12°C, 17°C, … 
Sonnenscheindauer (in Stunden): 
12, 9, 9, 13, 12, 12, 12, 12, 12, 10, 10, 9, 9, 9, …

Quelle: https://kachelmannwetter.com/de/vorhersage/2910831-hannover/14-tage-trend [abgerufen am 10.05.2022 gegen 22:55 Uhr]

Originally tweeted by Der Strengst aka DNK (@DNKrupinski) on 10. May 2022.

Zwar wird es nicht mehr ganz so “warm” wie heute, aber die Tageshöchsttemperaturen bleiben bei einem Wert um die 20°C.

Wenn es bereits Mitte Mai ordentlich zur Sache geht bei den Temperaturen – wie soll das erst im Juni, Juli oder August werden? Temperaturen wie auf dem indischen Subkontinent (knapp unter 50°C) sind nicht zu erwarten, aber ein heißer und vor allem trockener Sommer könnte es sehr wohl werden!

Wann wird es endlich richtig … Winter?!

Man mag es kaum glauben, aber ich habe in den vergangenen Wochen immer wieder eine der folgenden Aussagen gehört:

Wann schneint es denn endlich?

Weihnachtsmarkt ohne Schnee und Kälte? Da schmeckt doch der Glühwein gar nicht!

Sonne und Wärme mag ich – aber ohne Winter machen die keinen Spaß.

Die meisten von uns sind immer noch auf Kälte und Schnee zu Weihnachten “geeicht”: auf Grund unserer Erfahrungen in der Kindheit haben wir Erwartungen, die in diesem Jahr vom Wetter so gar nicht erfüllt wurden.

Keiner mag das Chaos (am Morgen), wenn der erste Schnee gefallen ist – und für die Deutsche Bahn gibt es gar keien Jahreszeit, die einen pünktlichen Betrieb möglich macht – aber wir vermissen ganz offensichtlich etwas, wenn es zur Weihnachtszeit nicht kalt wird und der Schnee sich nur kurz blicken lässt oder ganz ausbleibt.

Nun gab es bereits in der Vergangenheit ein “zu viel” an Winter zur Weihnachtszeit: ich selbst kann mich an einen Heiligen Abend erinnern, an dem ich – untergehakt – mitten auf der Straße lang ging, weil es dort nicht so glatt war wie auf den Gehwegen. Doch auch mir wäre es lieber, wenn es in diesem Jahr zumindest deutlich kälter gewesen wäre …

Durch diese “Wetterkapriolen”, welche sich in den kommenden Jahren wahrscheinlich noch massiver auswirken werden, komme ich meinem großen Traum näher: einmal zu Weihnachten in T-Shirt und kurzer Hose auf dem Balkon grillen – in New York hätte man dies bereits in 2015 durchziehen können, bei 22/23°C!

Angrillen … erfolgreich!

Heute war »Angrillen« angesagt: Auf dem Balkon wurde der alte weißte Tisch gesäubert, der Elektrogrill herausgekramt und dann ging’s los.

Zur wie immer großen Auswahl an diversem Grillgut gab es die “üblichen” Beilagen: Fladenbrot, Zaziki, Kraut- und gemischten Salat, Oliven und selbstverständlich unterschiedliche Saucen. Dazu durfte natürlich ein Getränk nicht fehlen: [Yago] Sangria.

Nun kann der kommen: der Sommer mit hohen Temperaturen und langen lauen Nächten … ob man Sangria auch in den USA bekommt?

Immer noch zu heiß!

Auch heute war wieder “Schwitzen” angesagt: Während des Schlafens, nach dem Aufstehen, beim Morgenkaffee, auf der Fahrt zur Arbeit, beim Arbeiten usw.

Auch in meinem Büro war es bereits kurz vor 10 Uhr “affenheiß”; selbst der Standventilator half nicht wirklich weiter, da er nur die heiße Luft verquirlte. Daher war das oberste Gebot am heutigen Tag: Viel Trinken!

Die Hitze ist wieder da …

Wer gehofft hatte, daß uns zwar das Sommerwetter erhalten bleiben würde, die Hitze aber etwas zurück ginge, der mußte sich spätestens heute eines Besseren belehren lassen: die 30°-Marke ist heute in Hannover wieder erreicht worden!

Und in den kommenden Tagen soll’s sogar wieder heißer werden … das Hoch, was das alles verursacht, heißt Bruno.

Moment mal, der Name ‘Bruno’ kommt mir bekannt vor … werden da einige denken. Und sie haben nicht ganz unrecht: Zum leider inzwischen erlegten Problembären ist nun ein Problemhoch hinzugekommen! 🙁