Twitter Updates vom 10. November 2010

  • Endlich zu Hause! #my #home #is #my #castle Jetzt kann der Feierabend eigentlich beginnen! Wo ist Essen, habe Hunger. #
  • Was für ein beschissenes Reisewetter in #Hannover ! Das kannst du besser, Stadt mit Herz und mit Keks! #wetter #fail #
  • In der Bahn vom #cch10 nach Hause. Ein langer Arbeitstag geht langsam zu Ende! Danke an das Orga-Team und alle Helfer! #
  • Was ist denn los? Die 6. Session "Erfahrungsaustausch zu Coworking" sollte seit bereits 5 Minuten im Gange sein! #cch10 #fail #
  • Meine Erkenntnis: modx scheint ein einfaches und flexibles System zu sein. Deutlich wurde das im Beitrag leider nicht richtig! #cch10 #
  • Auch das Backend kann an die Nutzerbedürfnisse / -fähigkeiten angepaßt werden. #cch10 #
  • Der Online-Editor TinyCME kann Benutzer-abhängig komfortable an die Befürdnisse angepaßt werden. #cch10 #
  • Ich höre es immer wieder von Kunden: "Das ist ja viel einfacher als …" #cch10 #
  • Inhalte im Frontend haben eine sinnvolle Anordnung im Backend. Es gibt eine nachvollziehbare Zuweisung. #cch10 #
  • Wenn der CMS-Betreiber alles händisch selbst macht, dann braucht der Kunde kein CMS! #cch10 #
  • Kunden sollen im Laufe der Zeit lernen, wie man mit "ihrem" CMS umgehen sollen. #cch10 #
  • Offizielle engl. Startseite: http://modxcms.com/ Deutsche Anlaufstelle: http://www.modxcms.de/ #cch10 #
  • Nach einem sehr fruchtbaren Austausch mit einer Deutschen in der Schweiz und einem Kaffee geht's weiter zur 5. Session: "modx" #cch10 #
  • Daten für den mobilen Bereich auswerten und mit den klassischen Kanälen vergleichen. #cch10 #
  • >> Be found. (Neues: "Click to call" / "Click to download") | Coupons für Smartphones >> Be smart. (mobile Kampagnen separieren.) #cch10 #
  • Für Firmen: Be clear. ("Was ist mein Ziel.") >> Be ready. ("Zuerst an den Nutzer denken.") >> Checkliste für das Mobile Marketing. #cch10 #
  • Jetzt wird's aber ein wenig schlimm mit der Werbung für die Google Dienste und Apps! #cch10 #
  • Ähnliche Anwendung für Fotos von Visitenkarten mit Übernahme der Datern in das Adressbuch des Smartphones. #cch10 #
  • Foto wird mit dem Smartphone aufgenommen, anschließend erfolgt eine Fotoanalyse "in the cloud". Objekt wird erkannt + Infos geliefert #cch10 #
  • Verbindung: Desktop zu Smartphone ==> Chrome to Phone Extension. #cch10 #
  • 4 neue Aspekte der Suche: Sprachsuche, Produktsuche, Bildersuche, lokale Suche. #cch10 #
  • eBay: Alle zwei Sekunden wurde 2009 ein mobiler Kauf getätigt. #cch10 #
  • Die Sinne des Menschen werden durch ein Smartphone adaptiert: Stimme, Auge, Ohren, Orientierungssinn, Berührung. #cch10 #
  • Wenn etwas von 50 Millionen Menschen genutzt wird, dann wird davon ausgegangen, dass die Technik akzeptiert ist. #cch10 #
  • Innerhalb von 4 Jahren wird es mehr mobile Internetnutzer geben als "konventionelle" Internetzugänge. #cch10 #
  • 50% aller mobilen Internetsitzungen beginnen mit einer Suche. #cch10 #
  • Gegenwärtig besitzen ca. 9 Millionen Deutsche ein Smartphone. Und ca. 1/4 nutzen das Gerät als Zugang zum Internet. #cch10 #
  • ca. 2013 werden mehr Smartphones als PCs verkauft werden. #cch10 #
  • 1. Die mobile Revolution 2. Die Zukunft in ihrer Tasche. 3. Grundregeln einer Mobile-Strategie. #cch10 #
  • 1990: Motorola-Video über den Start der Mobilfunkgeräte der 1. Geräte: 800g schwer. Es hat dann doch mehr als 2 Jahre gedauert! #cch10 #
  • Aaah: Eine Werbeveranstaltung von und mit Google. #cch10 #
  • Es dauert noch ein wenig, aber gleich sollte es losgehen! #cch10 #
  • Schnelles Session-Hopping — 4. Session: Neue Dimensionen des mobilen Internets. Pipi zwischendurch … inkl. Händewaschen! 😉 #
  • 3. Session: Mobiles Arbeiten in der Easy Economy. #cch10 #
  • Fazit: Eine eigene Seite anlegen (Vorschlag: Blog), am besten selbst gehostet inkl RSS-Feed. Facebook und Twitter "umleiten" … #cch10 #
  • Fanpages unter Markennamen bei Facebook / Twitter sind gefährlich, denn sie können sehr schnell verloren gehen! #cch10 #
  • Ahhh, da ist der @macx. Vorne in der Mitte mit der Cola. Bin ich gut! 😉 #cch10 #
  • Streams sind nach einem Tag "out of sight"! #cch10 #
  • Wenn ich Inhalte auf Twitter oder Facebook erzeuge, dann ist das Ganze nach wenigen Tagen "durch"! #cch10 #
  • Bei vielen Twitter-Firmenaccounts sind es nur wenige Personen, die dahinter stehen, oft nur eine 3/4-Stelle. #cch10 #
  • Wann ist eine sozio-digitale Kommunikation nachhaltig? #cch10 #
  • Die 2. Session geht jetzt los. Ohne Mikro und ohne Lptop! #cch10 #
  • Also, die Session, die in 13/14 sein sollte, ist jetzt in Saal 3b #cch10 #
  • Hej, die können den Raum doch nicht einfach ändern, ohne mir vorher Bescheid zu geben! #cch10 #
  • "Weg von der Zettelwirtschaft" = Wer keinen Scheinen hat, der hat keine Kompetenz! Theorie <> Praxis! "Weiche Skills" nicht nachweisbar! #
  • Es entwickelt sich langsam eine interessante Diskussion! #cch10 #
  • (neue) Herausforderungen an eine wertorientierte Personalarbeit #cch10 #
  • "Open Learning Loop": Wissensbröckchen werden angeboten. Lerneinheiten und Inhalte werden zusammengetragen und weitergereicht. #cch10 #
  • "Weiche Skills" sind und werden immer wichtiger! #cch10 #
  • Twitter als "Nervensystem" des Wissensarbeiters | Social Networking als "Blutbahn" des Wissensarbeiters. #cch10 #
  • Der Wissensarbeiter von heute arbeitet mit Sensoren: Blogs, RSS usw. #cch10 #
  • Innovationsarbeit 3.0: Knowledge Worker ("Wissensarbeiter") #cch10 #
  • Netzwerke: (1) Community of Affinity, (2) Community of Interest, (3) Community of Practice, (4) Scientific Community #cch10 #
  • Innovation 3.0 [ca. 2010 bis 2020] = Reines Wissen ist nicht genug. Einbettung in Netzwerken. #cch10 #
  • Innovation 2.0 = Von fachlichen zu sozialen, methodischen und individuellen Kompetenzen. #cch10 #
  • Innovation 1.0 = in-the-box-thinking "My home is my castle." #cch10 #
  • Web 3.0 = Vernetzung von Daten & Wissen mit intelligenter Suche!? #cch10 #
  • Durchschnittlich 50.000 offen Stellen mit einem digitalen Berufs-/Kompetenzprofil #cch10 #
  • Meine 1. Session: "Digitale Arbeiten in Zeiten von Innovation 3.0 — Treiber und Konsequenzen für Personal- und Kompetenzentwicklung" #cch10 #
  • Wer Saal 3b sucht, der findet den Aufgang dazu in seinem Rücken, wenn er auf den Aufgang 3a schaut! #cch10 #
  • Bereite mich seelisch-moralisch auf die 1. Session in Saal 3b vor: Ein Kaffee mit Kondensmilch [bäääh]. Wird wohl gleich losgehen. #cch10 #
  • Komisch: Kaum habe ich dem dem WLan mit dem UMTS-Stick gedroht, schon läuft es flüssiger! 😉 #
  • Wieso ist das WLan hier so "beschränkt"; an einigen Stellen will's nicht richtig. Optimierungsbedarf! #cch10 #
  • Mist die OpenSession hat schon begonnen! Was soll's? Man kann nicht immer gewinnen! #cch10 #
  • Auf dem Weg zum #cch10 Werde mich wohl ein wenig verspäten. #
Baujahr 1970. Schütze. Kind der 80er und 90er. Isst gern und viel. Kann immer und überall Fernsehen/Videos konsumieren. Kann stundenlang die Natur im Stillen beobachten – kommt viel zu selten dazu. Mal sehr laut, manchmal sehr leise. "Wer sich nicht wehrt, hat schon verloren" · "Wehret den Anfängen!" · "Für den Sieg des Bösen genügt es, wenn die Menschen guten Willens nichts tun." Gegen Faschismus, Rassismus, Ungerechtigkeit und Dummheit. Lebenwesen, das gern und viel selbst denkt!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vierzehn − vier =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.