Wir müssen den Arsch hochkriegen!

Mehr oder minder durch Zufall – beim Besuch des Blogs meines WordPress-Themes – habe ich von der Aktion ‘Arsch hoch’ erfahren.

Worum geht’s dabei; lassen dir den Initiator hierzu zu Wort kommen:

[…] Nein, ich möchte nicht in einem Überwachungsstaat leben. […]

Dem kann ich mich nur voll und ganz anschließen!

Kein Tag (in den vergangenen Wochen) vergeht mehr, an denen man in den Medien nicht über neue Gedanken unseres Innenministers informiert wird, wie er die Rechte der Bürger einschränken die innere Sicherheit stärken möchte. Eine kleine Chronologie der Ereignisse findet man beim Initator der Aktion: ‘Was bisher geschah’.

Sicherlich wird es diejenigen geben, die dem Innenminster bei folgenden Worten zustimmen:

Wer nichts [Verbotenes] getan hat, der muß auch nichts verbergen und hat somit auch nichts zu befürchten!

Gilt denn inzwischen die Unschuldsvermutung nicht mehr: Wem nichts Gegenteiliges nachgewiesen werden kann, der gilt als unschuldig?!

Die aktuellen Wahnvorstellungen Überlegungen beinhalten:

  • Es soll der Status des “Gefährders” eingeführt werden: Solchen Mensch darf man internieren dürfen und ihnen die Kommunikation (Handy, Internet) verwehrt werden.
  • Potentielle Attentäter sollen auch ohne eine entsprechende Not(wehr)lage erschoßen werden dürfen, also nach dem Motto: Erst schießen dann fragen!
  • Und der Bundestrojaner soll kommen (einsatzbereit soll das Programm schon sein): eine (heimliche!) Online-Durchsuchung soll bei Verdächtigen ermöglicht werden.

Da ist es doch schon fast eine Erleichterung, dass unsere Technik noch bei weitem nicht so fortschrittlich ist wie es bestimmte Politiker gern hätten: der Feldversuch bei der Fotofahnung ist kläglich gescheitert!

Wer solch’ einen Unsinn nicht nur nicht mitträgt sondern auch verhindern will, dass so etwas gar nicht erst ernsthaft diskutiert wird, der muß halt seinen “Arsch hochkriegen” und dagegen protestieren! Und sei es nur mit einem Button auf seinem Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

acht + siebzehn =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.