»Er will die Freiheit zu Tode schützen«

… sagt Kurt Beck (SPD) über unseren irren Deutschen Radikalen gegenwärtigen Innenminister Wolfgang Schäuble.

Ja, ja, das ist schon so ‘ne Sache mit dem Sicherheitsbedürfnis von Menschen in einem Gemeinwesen. Man will natürlich sich und “die Seinen” vor bösen Menschen der dunklen Seite der Macht “den anderen” schützen bzw. beschützt wissen. Dazu sind wir auch bereit bestimmte Grundrechte (temporär, zum Teil) aufzugeben, damit ein wirksamer Schutz sichergestellt werden kann. Wenn aber unsere Grundrechte in diesem Gemeinwesen durch die “Beschützer” (= die Institutionen unseres Gemeinwesens) immer stärker und langfristiger beschnitten werden, um einen immer noch höheren Schutz zu ermöglichen, werden wir den irgendwann stattfindenden Übergang in einen Überwachungsstaat gar nicht mitbekommen. George Orwells Roman 1984 – übrigens bereits 1946/47 verfaßt – wird dann 2007 zur Wirklichkeit. Zu einer Wirklichkeit, bei der im nachhinein wieder gesagt wird: “Das haben wir nicht gewußt / gewollt!”

Wieso erinnert mich das bloß so an die Zeit zwischen 1933 und 1945?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

13 − fünf =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.