Die ersten substantiellen Infos

Die SchmuseMaus hat versucht ruhig zu bleiben und seinen Anruf abzuwarten, aber so gegen 1:30 Uhr heute Nacht heute morgen hielt sie es dann doch nicht mehr aus: Sie rief bei der Gastfamilie an und wollte endlich wissen, “was Sache ist!”

Seine Erklärung, warum er sich nicht gleich gemeldet hatte: Er wollte nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen und erst einmal zusammen mit der Gastfamilie was essen, Gastgeschenke verteilen, Zimmer besichtigen … und natürlich PlayStation spielen! <grrrummmel>

Die wichtigsten Infos in Kurzform:

  • In Chicago hat es am Samstag während der Stadtbesichtigung geregnet und Fotos hat er auch keine gemacht, weil seine Akkus alle waren und die Ersatzakkus im Koffer im Hotel lagen.
  • Auf dem Flughafen in Chicago hat er gut 2 Stunden in der abflugbereiten Maschine gesessen, weil das Wetter nicht mitspielen wollte und an Start nicht zu denken war.
  • In New Orleans wurde er von der Gastmutter und den Kindern (am Flughafen) empfangen; auch sein local rep war zur Begrüßung da.
  • Er hat tatsächlich ein eigenes Zimmer, klein aber fein!
  • Einer der beiden vierbeinigen Hausbewohner, schläft unter seinem Bett.
  • Die Schule ist bereits seit einer Woche im Gange, so daß er morgen auf die Schnelle erst einmal seine Kurse auswählen und die vorgeschriebenen Schulklamotten besorgen muß.
  • Ganz sicher, ob er bei dieser Familie bleiben kann, ist er noch nicht, weil sie “offiziell” nur als sog. Welcome Family in den Unterlagen der Austauschorganisation genannt wird; aber der local rep meinte, er geht davon aus, daß es ein placement ist, also seine dauerhafte Unterkunft für die Zeit in den USA.

Ach ja: Der kurze Anruf heute morgen hat beinahe eine halbe Stunde gedauert! <tststs> 😉

Baujahr 1970. Schütze. Kind der 80er und 90er. Isst gern und viel. Kann immer und überall Fernsehen/Videos konsumieren. Kann stundenlang die Natur im Stillen beobachten – kommt viel zu selten dazu. Mal sehr laut, manchmal sehr leise. "Wer sich nicht wehrt, hat schon verloren" · "Wehret den Anfängen!" · "Für den Sieg des Bösen genügt es, wenn die Menschen guten Willens nichts tun." Gegen Faschismus, Rassismus, Ungerechtigkeit und Dummheit. Lebenwesen, das gern und viel selbst denkt!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

16 − 8 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.