Kurz vor dem Jahreswechsel

In weniger als 24 Stunden ist es soweit: dann werden wir das neue Jahr 2008 mit Feuerwerk begrüßen und in der Hoffnung auf bessere Zeiten mit einem “Frohes neues Jahr!” auf den Lippen einander zuprosten. Doch noch ist 2007. Und damit Zeit, das vergangene Jahr passieren zu lassen.

Im Januar hatte ich zum 1. Mal eine Online-Weiterbildung bei Akademie.de. Das war nicht nur neu sondern auch spannend und vor allem sehr angenehm. Endlich konnte man dann lernen, wenn man dazu Zeit hatte!

Im März hatten wir wie üblich CeBIT-Messegäste. Dennoch werde ich mich nie daran gewöhnen können, morgens gegen 7 Uhr aufzustehen. CeBIT-Zeit ist halt auch ganz persönliche Ausnahmezeit! Und zu Ostern sind wir ins Saarland aufgebrochen, wo ich mich so richtig erkältet habe. Man war das ein Spaß! 🙄

Mitte Mai durfte ich dann zusammen mit der SchmuseMaus den von ihr gewonnenen Urlaub in Südtirol genießen! Das war Erholung pur: wunderschöne Landschaft, hervorragendes Wetter, Essen und Trinken vom Feinsten und Müßigang soviel man wollte.

Im Juli besuchte uns Fabis Gastschwester aus den USA: zum Glück erwischte sie dabei die wirklich schönen und warmen Tage dieses Sommers. War die Verabschiedung am Flughafen tränenreich! 😥

Im August mußten wir dann Abschied nehmen: der Große konnte trotz großer Verspätung endlich nach Amerika: völlig unerwartet erreichte uns abends ein Anruf, daß es bereits am nächsten Tag losgehen sollte. Inzwischen fühlte er sich in der Familie scheinbar rundum zufrieden, obwohl er das 6. (menschliche) Familienmitglied ist!

Im September mußte das Auto (von mir liebevoll »Shrek« getauft) wieder zum TÜV. Alle notwendigen und leider auch kostspieligen Reparaturen waren im Vorfeld erledigt worden, ich hatte sicherheitshalber auch Ölstand und Reifendruck überprüft sowie einmal die Waschanlage bemüht. Und siehe da: fast ohne eine Beanstandung erhielt es für die kommenden zwei Jahre eine neue Plakette. Wenige Tage später mußte es dennoch wieder in die Werkstatt: eine nette Mitarbeiterin hatte auf dem Kundenparkplatz beim rückwärts Ausparken Shrek ziemlich heftig erwischt. Es began der “Kampf” mit der gegnerischen Versicherung: erst kamen die Unterlagen nicht an, dann wollte man ein Gutachten und letztlich warten wir immer noch auf Geld! Naja, zum Glück ist es wieder ganz heil’ und bekommt sogar eine grüne Umweltplakette!

Im November war’s endlich klar: auch Niedersachen bekommt – als letztes Bundesland in Deutschland! – endlich ein Behindertengleichstellungsgesetz. Und bei uns konkretisierte sich immer stärker die Idee, im kommenden Jahr unseren Großen aus Amerika abzuholen. Da der Flug hin und zurück nicht gerade billig genannt werden kann, wollen wir das Ganze mit einem Besuch bei Fabis Gastfamilie verknüpfen. Dazu brauchen wir einen Mietwagen, sonst ist diese Reise einfach nicht zu machen.

Baujahr 1970. Schütze. Kind der 80er und 90er. Isst gern und viel. Kann immer und überall Fernsehen/Videos konsumieren. Kann stundenlang die Natur im Stillen beobachten – kommt viel zu selten dazu. Mal sehr laut, manchmal sehr leise. "Wer sich nicht wehrt, hat schon verloren" · "Wehret den Anfängen!" · "Für den Sieg des Bösen genügt es, wenn die Menschen guten Willens nichts tun." Gegen Faschismus, Rassismus, Ungerechtigkeit und Dummheit. Lebenwesen, das gern und viel selbst denkt!