Selbstversuch: Akku für eeePC in Japan bestellen

Nachdem die letzte Quelle in Europa nun auch keine eeePC-Akkus mehr im Angebot hat, habe ich mich an einen Beitrag in Deutschlands größter EEE-PC Community erinnert.

Nach einem kleinen sehr hilfreichen eMail-Wechsel mit dem Service von Conics.Net habe ich einen Akku mit 7800 mAh Kapazität bestellt. Anmerkung: Kurz nach der Bestätigung meines Kauf war der schwarze Akku mit größerer Kapazität auch dort wieder vergriffen! 😀

Lieferung

Die Firma sitzt in Japan, so dass man mit mind. 7 Tagen Lieferzeit rechnen muß; ich gehe jetzt mal davon aus, dass der Akku um den 20. April hier in Deutschland eintreffen wird. Wo er sich gerade befindet kann man online einsehen; außerdem wird man über die einzelnen “Stationen” per eMail auf dem Laufenden gehalten.

Kosten

Kommen wir nun zu den Kosten: Die Kosten setzen sich zusammen aus dem Preis für den Akku selbst, den Lieferkosten sowie den Kosten für die Bezahlung, denn ja: auch die Kreditkartenfirmen wollen an der Sache verdienen!
Bei mir sind das: 15.000 Yen (- 3.000 Yen Rabatt) + 1.900 Yen + 487 Yen = 14.387 Yen.
Der von PayPal zu Grund gelegte Umrechnungskurs beträgt: 1 EUR = 156,649 Yen; somit kommt PayPal insgesamt auf 92,27- Euro. [Diese Rechnung ist nicht ganz nachzuvollziehen, denn: 14.387 : 156,649 = 91,84]

Vergleich man diesen Betrag mit dem Preis, die der Directvertrieb von Duracell für seinen Akku haben wollte, so stellt man fest, dass man für etwa 4,- Euro mehr 50% mehr Kapazität erhält. Kein schlechtes Geschäft wie ich meine.

Sicherheit und Garantie

Wer aus einem so fremden Land ein Wirtschaftsgut bestellt, der stellt sich umgehend auch die Frage nach der Sicherheit des Produkts und den Garantieleistungen. Die Firma Conics.Net scheint auf dem japanischen Markt bereits seit 7 Jahren tätig zu sein. Zudem vertreibt sie ihre Produkte weltweit, so dass man von einer fundierten Logistik hierfür ausgehen darf. Wie mir zudem der Servicemitarbeiter mitteilte, gelten dieselben Garantiebedingungen (für den Akku) wie in Deutschland: 6 Monate ab Lieferdatum werden defekte Akkus ausgetauscht. Zugleich versicherte er mir, dass bisher kein einziger Akku der Herstellerfirma Uni-Firm | Unifirm ein Garantiefall gewesen sei; dies könnte natürlich bedeuten, dass die Akkus erst nach mehr als 6 Monaten ausfallen – aber solch’ pessimistische Einstellung wollen wir erst gar nicht aufkommen lassen! 😉

Das letzte Risiko ist finanzieller Art: Was passiert, wenn die Firma das Geld einstreicht, aber das Produkt nicht liefert. Nun, hier kann man sich im Prinzip beruhigt zurücklehnen: Das letztlich das Geld per Kreditkarte geflossen ist, kann man im Fall der Fälle der kommenden Kreditkartenabrechnung widersprechen. Bisher gab es für mich bei so etwas keine Probleme, sprich ich bekam anstandslos mein Geld zurück!

Spannend bleibt die Frage, ob alles wie erhofft klappt …

Baujahr 1970. Schütze. Kind der 80er und 90er. Isst gern und viel. Kann immer und überall Fernsehen/Videos konsumieren. Kann stundenlang die Natur im Stillen beobachten – kommt viel zu selten dazu. Mal sehr laut, manchmal sehr leise. "Wer sich nicht wehrt, hat schon verloren" · "Wehret den Anfängen!" · "Für den Sieg des Bösen genügt es, wenn die Menschen guten Willens nichts tun." Gegen Faschismus, Rassismus, Ungerechtigkeit und Dummheit. Lebenwesen, das gern und viel selbst denkt!

3 Comments

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünfzehn + drei =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.