Twitter Update vom 21. Mai 2009

  • Wer wird nun dieses Jahr Germany’s Next Topmodel? Wie kann meine so eine unnötige Entscheidung so lange in die Länge ziehen? Umschalten! #
  • Auf dem Rückweg vom Abendessen haben wir an der Tanke (JET) noch unsere Getränke- und Rauch-Vorräte aufgefüllt. Jetzt aber ab ins Bett. #
  • Das Lokal im Schrebergarten auf der anderen Seite ist ein Geheimtipp: „Zum Metzger Rudi“ ist urbayrisch gemütlich mit moderaten Preisen. #
  • Vom Taxi ins Hotel sind wir dennoch ganz gut nass geworden. Hätten wir doch gewartet: 5 Minuten später war’s vorbei. #
  • Beim Aussteigen ging ein Platzregen runter wie ich ihn schon lange nicht mehr erlebt habe. Es half nix: für den Rest mußte es ein Taxi sein. #
  • Auf dem Weg zur U-Bahn haben wir die ersten Tropfen abbekommen und der Himmel wurde bedrohlich dunkelblau. #
  • Fabi hat ausgetrunken, jetzt schnell den Pfand abholen und dann können wir los … so langsam tut mir der Rücken vom Sitzen weh … #
  • Was ist ein Komma ohne ein ‚m‘? Ein Koma?! #
  • Corn’s Lustigkeit steigert sich mit jedem Schluck aus der Maß Bier! Hhmmm … ob uns das zu denken geben sollte? Nip…pen!!! #
  • Sitzen im Englischen Garten am Chinesischen Turm und trinken, was es so gerade gibt … Getränke kleiner als 0,5 Liter gibt’s aber nicht. #
  • Stehen vor der Uni und machen Fotos. Rein können wir leider nicht, da ausgerechnet heute die Uni geschlossen ist. Wir haben ja Glück! 🙁 #
  • Führung in der Allianz-Arena liegt hinter uns, die kurze Mittagspause auch. Jetzt gehts weiter zur Uni. #
  • SM: „Ich hasse dieses vollidotische Twittern – was die Leute früher nur in ihrem schwachmatischen Kopf hatten, kann jetzt jeder lesen“. #
  • Der Fön ist aus, der Fön …! [freu] Das Frühstück rückt näher … ok, habe nicht darauf geachtet, dass die Große beim Schminken ist [stöhn] #
  • Die SchmuseMaus meint, wir können schon mal Frühstücken gehen … die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. #
  • Frühstück für heute und morgen ist „geklärt“ … Mini-Fön für 10,- € Kaution bekommen: Macht Höllenlärm – dafür ist die Wirkungen bescheiden #
  • Um 8 Uhr gingen kurz hintereinander zwei Handywecker. *So* kann man gar nicht verschlafen. Wie kann man das noch ändern? Hhmmm … #
  • Gute Nacht an alle … Willkommensgläschen getrunken, per Handy ins Internet gekommen, müde genug, um in relativ kurzer Zeit einzuschlafen. #
  • Hotel gefunden … nicht schwer, liegt nämlich direkt neben / hinter einem McDoof. Zimmer ist groß, Fernseher funktioniert, WLan noch nicht #
Baujahr 1970. Schütze. Kind der 80er und 90er. Isst gern und viel. Kann immer und überall Fernsehen/Videos konsumieren. Kann stundenlang die Natur im Stillen beobachten – kommt viel zu selten dazu. Mal sehr laut, manchmal sehr leise. "Wer sich nicht wehrt, hat schon verloren" · "Wehret den Anfängen!" · "Für den Sieg des Bösen genügt es, wenn die Menschen guten Willens nichts tun." Gegen Faschismus, Rassismus, Ungerechtigkeit und Dummheit. Lebenwesen, das gern und viel selbst denkt!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

8 + 16 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.