AVM Fritz!WLAN Repeater macht mich wahnsinnig

Seit etwa einem Monate bin ich Beistzer eines AVM Fritz!WLAN Repeaters. So weit, so gut!

Die Einrichtung ist wirklich leicht, wenn man das Ganze unter Windows mit dem mitgelieferten Assistenten durchführt. Aber auch mit einem anderen anderen Betriebssystem ist das Ganze kein Problem:

  1. Das System der Wahl mit dem Fritz!WLAN Repeater verbinden; die vorgegebene SSID des Repeater ist dabei “Fritz!WLan Repeater N/G”. Das Standardpasswort für die WLAN-Verschlüsselung lautet dabei “00000000” (= 8 Mal die Zahl Null).
  2. Anschließend im Browser der Wahl die Seite “fritz.repeater” aufrufen; sollte das schiefgehen, stattdessen die IP-Adresse 192.168.178.2 verwenden.
  3. Dann über die angebotene Weboberfläche den Assistenten aufrufen und nach wenigen Angaben sollte das Ganze eingerichtet sein:
    1. Mit welchem AccessPoint soll verbunden werden?
    2. Welche Verschlüsselung kommt zum Einsatz?
    3. Wie lautet das (initiale) Passwort für die Verschlüsselung?

Bisher hat das Ganze auch ganz gut geklappt; ab und an hat sich der Repeater aufgehangen, aber nach einem “Strom-Reset” (= aus der Steckdose ziehen und wieder einstecken) lief es wieder.

Doch nun zum aktuellen Problem:

Der Repeater meldet über sein Display, dass er mit dem AccessPoint verbunden ist. Auch der AccessPoint zeigt in der Übersicht der verbundenen Clients, dass er dem Repeater eine IP-Adresse zugewiesen hat. Diese IP-Adresse wird auch im Display des Repeaters angezeigt.

Verbindung mit dem AccessPoint

Wird nun fortlaufend ein ping auf die IP-Adresse des Repeaters abgesetzt, dann erhält man nur in einigen sehr seltenen Ausnahmefällen eine Antwort; eine Fehlerquote von 99 % ist die Regel.

Verbindung mit dem Repeater

Wird nun fortlaufend ein ping auf die IP-Adresse des AccessPoints abgesetzt, dann erhält man nur in einigen sehr seltenen Ausnahmefällen eine Antwort; eine Fehlerquote von 99 % ist die Regel.

Somit sind die beiden Geräte per WLAN scheinbar miteinander verbunden, wollen aber nicht miteinander kommunizieren!

Verwendete Geräte / Firmware

  • AVM Fritz!WLAN Repeater mit der Firmware 68.04.84 vom 07.07.2010
  • Linksys WAG354G AccessPoint mit der Firmware 1.01.11
  • DELL Precision M4300 mit einer Intel 4965 AGN WLAN-Karte, Treiberversion 12.4.4.5 vom 26.10.2009

Ungelöste Fragen:

  • Wie kann es sein, dass beide Geräte sich gegenseitig “sehen”, aber dann nicht miteinander kommunizieren wollen?
  • Könnte das Problem am Zwang zu DHCP liegen? Eine manuelle statische IP-Vergabe für den Repeater ist nicht möglich!
  • Warum läuft so ein System erst tage-/wochenlang normal und verliert dann die Verbindung?
Baujahr 1970. Schütze. Kind der 80er und 90er. Isst gern und viel. Kann immer und überall Fernsehen/Videos konsumieren. Kann stundenlang die Natur im Stillen beobachten – kommt viel zu selten dazu. Mal sehr laut, manchmal sehr leise. "Wer sich nicht wehrt, hat schon verloren" · "Wehret den Anfängen!" · "Für den Sieg des Bösen genügt es, wenn die Menschen guten Willens nichts tun." Gegen Faschismus, Rassismus, Ungerechtigkeit und Dummheit. Lebenwesen, das gern und viel selbst denkt!

4 Comments

  1. Wie hast du die aktuellste FW drauf bekommen? Beim Updatesuchen findet er nichts und beim manuellen FW Update bleibt der Repeater i.wann einfach hängen.

  2. Ich kann bestätigen, dass auch bei mir die automatische Update-Suche fehlschlägt; ein manuelles Update hingegen hat bei mir funktioniert:

    Update-Datei beim AVM-Portal herunterladen und anschließend über den Menüpunkt “System” –> “Firmware-Update” –> “Firmware-Datei” einspielen.

  3. Die beschriebenen Probleme kann ich nur bestätigen! Der erste Repeater (Fritz Repeater N/G) war einfach einzurichten und funktionierte eine Zeit lang tadellos. Nach einiger Zeit gab es immer wieder Verbindungsunterbrechungen oder die IP vom Router (DHCP) wurde nicht übermittelt. Nach einer weiteren Zeit baute er die W-LAN-Verbindung nur noch mit 130 mbits auf.

    Habe jetzt den neuen Repeater eingebunden (Fritz Repeater 300 E). Die Einbindung war nicht so einfach, doch nun funktioniert alles wie gewünscht.

    Ich wollte den alten Repeater trotzdem noch mit einbinden (mehrere Teilnehmer), aber er schmeist mir die ganze Konfiguration durcheinander. Ich versuche diesen mit einem Firmware-Update wieder hin zu bekommen.

    Ich war teilweise so genervt von den Problemen, daß ich aufgeben wollte.

  4. Mit dem sog. Online-Assistenten habe ich den FRITZ!WLAN Repeater 300E einrichten wollen. Router ist der Speedport W700V. Es wurde schließlich gemeldet: “Die Verbindung konnte nicht hergestellt werden.” Es bestand aber eine Verbindung, freilich wurden zwar Daten gesendet, aber keine Daten empfangen (laut Status von “Drahtlose Netzwerkverbindung” (ich habe Windows XP). – Woran mag es liegen?

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

neunzehn − 3 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.