EinsExtra: „Jesus Camp“

In Amerika ist Glaubens- und Religionsfreiheit ein sehr, sehr hohes Gut. Zu welchen Stilblüten das führen kann zeigt(e) der Beitrag „Jesus Camp“ (aus der Reihe „die story“ auf EinsExtra).

Es geht in dem Beitrag um die sog. „evangelikalen Christen“ in den USA.

Wer schon immer wissen wollte, wie man Kinder im Namen des Glaubens einer Gehirnwäsche unterziehen kann, der wird in diesem Beitrag fündig. Vielleicht ist das einer der Gründe, warum das amerikanische Orginal für den Oscar nominiert wurde?!

Mir hat ein kurzes Bild-Ton-Schnipsel daraus zu einer eindeutigen Meinung verholfen: Während einer „Ansprache“ sagte die „Leiterin“ zu den Kindern (sinngemäß):

Laßt mich noch ein Wort zu Harry Potter sagen: Zauberer können nichts Gutes in den Augen Gottes sein. […] Im Alten Testament wäre Harry Potter auf dem Scheiterhaufen verbrannt worden!

Wie war das noch einmal mit den „falschen Propheten“? 😡

Baujahr 1970. Schütze. Kind der 80er und 90er. Isst gern und viel. Kann immer und überall Fernsehen/Videos konsumieren. Kann stundenlang die Natur im Stillen beobachten – kommt viel zu selten dazu. Mal sehr laut, manchmal sehr leise. "Wer sich nicht wehrt, hat schon verloren" · "Wehret den Anfängen!" · "Für den Sieg des Bösen genügt es, wenn die Menschen guten Willens nichts tun." Gegen Faschismus, Rassismus, Ungerechtigkeit und Dummheit. Lebenwesen, das gern und viel selbst denkt!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei × 2 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.